Vereinschronik

Historie des ECB

1968

  • Als reiner Motorradsport-Verein gegründet
  • Bis heute wurden viele Motorrad-Titel in Bayern, Deutschland und Europa in den Sparten Straßenrennen, Enduro und Moto-Cross erreicht

Gründer des ECB1986

  • Gründung der Badmintonabteilung

1987

  • Erste Wettkämpfe in der Punktspielrunde Oberfranken

1988

  • Beginn der Zusammenarbeit mit der Albert-Schweitzer-Hauptschule zur Jugendförderung
  • Aufbau der Badminton-Stützpunktschule

 1992

  • Erste Teilnahme von Jugendspielern des ECB bei Bayerischen Ranglistenturnieren
  • in den letzten 12 Jahren große Erfolge im Jugendbereich, bis hin zu mehreren Bayerischen und Südostdeutschen Meisterschaften und dem Gewinn einer Deutschen Meisterschaft

 1998

  • Aufbau der Breitensportabteilung mit der Förderung von vielen Sozialfällen und verstärkter Arbeit im sozialen Bereich
  • In den letzten Jahren hat der EC Bayreuth sehr viele und sehr gute und beachtete Turniere organisiert und durchgeführt. Neben oberfränkischen Wettkämpfen hat der EC auch bayerische und südostdeutsche Jugendturniere veranstaltet. Das Deutsche Ranglistenturnier im Jahr 2002 in der Oberfrankenhalle war das höchstdotierte Badmintonturnier, das in Bayreuth bisher stattfand.

Der ECB heute:

  • Rund 150 Mitglieder, davon rund 60 Schüler und Jugendliche
  • Teilnahme am Ligaspielbetrieb des Badmintonverbandes Oberfranken
  • Erfolge bei regionalen und überregionalen Jugendturnieren durch erfolgreiche Jugendarbeit
  • Mehrere Spielerinnen aus der Talentschmiede ECB spielen mittlerweile in der Bundesliga und 2. Bundesliga sowie Deutschen Meisterschaften