Auftakt in die Bayernliga mit zwei Niederlagen für den EC Bayreuth 1

Ein herzerfrischendes Servus an alle EC Bayreuth Supporter! Zunächst einmal ein dickes Sorry für die verspätete Berichterstattung zum Spieltag doch unser Schreiberling Markus ist nach dem vergangenen Wochenende und absolvierter Prüfungsphase noch kurzfristig in den Urlaub gefahren sodass der Spielbericht nun doch etwas länger als gewohnt auf sich warten ließ.
Am 28. September war es also soweit und nach einjähriger Abstinenz melden sich die Bayreuther Elefanten wieder zurück in der Bayernliga Nord. Am ersten Spieltag der Saison ging es dabei gleich in ein womöglich richtungsweisendes Spiel, da man zu Gast bei der zweiten Mannschaft des TSV Lauf war, die ebenfalls zu den 5 Liganeulingen gehört. Leider stand das Spiel schon von vornherein unter keinem guten Stern, da sich die Grippe im Team breit gemacht hat und somit gleich mit 3 Ersatzspielern gespielt wurde. Tamara und Amir wurden somit krankheitsbedingt von Claudia und Florian sowie Felix, der am Samstag zu einer Hochzeit eingeladen war, von Tung vertreten. So begab sich das Team am Samstag gegen 14:30 auf Reisen um 16 Uhr den Bayernliga-Start anzugehen. Gestartet wurde mit den beiden Herrendoppeln, wobei Florian Sailer und Duc Tung Le im 2.HD relativ schnell einsehen mussten, dass gegen die beiden Laufer Robert Nietzold/Sarid Menzel nichts zu holen ist, sodass das Spiel klar in 2 Sätzen an die Hausherren ging (21:6 21:12). Das 1.HD Michael Schmidt/Markus Schüritz, in dieser Konstellation noch nie zusammen gespielt, erwischte einen schlechten Start, aber konnte sich im Verlaufe des ersten Satzes so langsam in das Spiel kämpfen. Leider ging dieser letztlich trotzdem mit 19:21 verloren. Im zweiten Satz entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit dem schlechteren Ende für die Bayreuther sodass auch dieser Satz mit 18:21 verloren ging. Unseren Mädels Luisa Löffler und Claudia Jendyczek war die Aufregung vor dem Bayernliga Auftakt schon vor Spielbeginn schon deutlich anzumerken sodass auch der erste Satz klar verloren ging. Anschließend kämpfte man sich ins Spiel und schnupperte am Satzerfolg, jedoch konnten die beiden erfahrenen Lauferinnen Anja Dietz und Melanie Lehmann die Oberhand behalten sodass das Spiel letztlich mit einem 18:21 aus Bayreuther Sicht an die Heimmannschaft ging. Damit musste ein 0:3 Rückstand aus den Doppeln aufgeholt werden. In die folgenden Einzeln konnte sich Markus gegen Manuel Menzel im 1.HE durchsetzen und mit 21:16 und 21:13 auf 1:3 verkürzen. Bei Florian im 2. HE sah es lange Zeit auch nach einem Satzerfolg aus, doch verlor der Elefant gegen Satzende den Faden und musste sich doch noch mit 22:24 geschlagen geben. Den Frust darüber konnte Flo auch im 2. Satz nicht ablegen sodass dieser ebenfalls mit 11:21 verloren ging. Tung kämpfte gegen seinen Gegner Robert Nietzold erbittert um jeden Punkt, musste sich im 3. HE jedoch ebenfalls in 2 Sätzen geschlagen geben (21:16 21:12). Auch im Dameneinzel sah sich Luisa wieder der erfahrenen Melanie Lehmann gegenüber, und nun fing auch sie an ihre Gegnerin zu ärgern. Jedoch kristallisierte sich jeweils in der zweiten Satzhälfte heraus, dass man über die volle Distanz noch nicht ganz mithalten kann, sodass es nach zwei Sätzen (21:15 21:16) 1:6 aus Sicht der Bayreuther stand. Das verbleibende Mixed um Michael und Luisa gegen Michael Franck und Anja Dietz konnte somit ohne jeglichen Druck gespielt werden. Ein sehr ausgeglichenes Spiel ging nach umkämpften drei Sätzen aber nach Bayreuth (22:24 21:11 16:21) sodass die Bayreuther sich insgesamt dennoch mit 2:6 geschlagen geben mussten. Trotzdem muss man sich für den ersten Auftritt in der neuen Saison nicht schämen und womöglich geht gegen den TSV im Rückspiel vor heimischer Kulisse und in Stammbesetzung mehr. Ein großes Dankeschön an die Laufer für die tolle Atmosphäre und die Einladung in Laufs wohl beste Pizzeria mitzukommen!

Am Sonntag ging es gegen die erste Mannschaft der DJK Schwabach, die am Samstag noch einen weiteren Aufsteiger, die SG Siemens Erlangen, mit 5:3 schlagen konnte und wohl diese Saison an der Tabellenspitze angreifen kann. Nun konnten auch Felix und Amir ins Geschehen eingreifen. Gestartet wurde mit dem 1.HD und dem DD. Wohingegen Amir und Markus gegen ihre Gegner Matthias Fruck und Alexander Petrasch äußerst schlecht ins Spiel kamen und nach deutlich verlorenem ersten Satz erst im zweiten Satz halbwegs mitspielen konnten, aber auch hier schlussendlich verloren (21:9 21:17), lief es bei den Mädels deutlich besser. Gegen Manuela Rövenstrunk und Jasmin Schwöd behielten Luisa und Claudia stets die Oberhand und gewannen letztlich mit 21:9 und 21:12 sehr deutlich. Im 2.HD konnten Felix und Michael gegen Andrej Dück und Thomas Doll im ersten Satz bis zum Schluss gut mitspielen, verloren diesen am Ende aber leider mit 19:21. Im zweiten Satz konnten die Bayreuther jedoch nicht mehr an die Leistung des ersten Satzes anknüpfen, sodass dieser mit 10:21 verloren ging. Somit stand es nach den Doppeln 1:2 sodass die Hoffnung groß war, in den Einzeln dieses Mal mehr zu punkten als dies noch gegen Lauf der Fall war. In das 1.HE startete Markus wie am Samstag sehr gut sodass der erfahrene Matthias Fruck erst gegen Satzende aufschließen konnte und in der Verlängerung den Bayreuther noch mit 24:22 abfing. Im zweiten Satz wollte es einfach nicht so richtig laufen für den Elefanten sodass dieser mit 14:21 deutlich verloren ging. Amir im 2.HE, arbeitsbedingt kaum im Training, musste sich im ersten Satz Alexander Petrasch recht deutlich mit 11:21 geschlagen geben, spielte im zweiten Satz aber bärenstark auf und gewann diesen nach 11:3 Führung mit 21:15. Allerdings machte sich im dritten Satz die fehlende Fitness bemerkbar sodass dieser mit 9:21 verloren ging. Felix lieferte sich mit seinem Gegner einen packenden Schlagabtausch bei dem kein Spieler sich entscheidend absetzen konnte. Allerdings verliefen jeweils die Schlussphasen der Sätze mit dem glücklicheren Ende für den Schwabacher sodass auch Felix sich in zwei Sätzen geschlagen geben musste (21:19 21:18). Im DE hatte sich Luisa für diesen Tag viel vorgenommen, was man auch im ersten Satz gegen ihre Gegnerin Manuela Rövenstrunk merkte. Lange dominierte sie im ersten Satz, führte mit 19:17 und erlag letztlich der Nervosität sodass der Satz leider noch mit 20:22 verloren ging. Im zweiten Satz unterliefen der Bayreutherin zu viele Fehler sodass auch dieser Satz mit 13:21 verloren ging, sodass nach den Einzeln ein aus EC-Sicht ernüchternder 1:6 Zwischenstand auf der Anzeigetafel stand. Im abschließenden Mixed konnten Michael und Claudia nicht an ihre Leistung vom Vortag anknüpfen und verloren auch das letzte Spiel des Tages gegen Andrej Dück und Jasmin Schwöd in zwei Sätzen (21:13 21:19). Somit mussten die Elefanten die Stärke des Gegners an diesem Tag anerkennen und mit einer deftigen 1:7 Niederlage den Heimweg in die Wagner-Stadt antreten.
Nichtsdestotrotz ist das Team mit den ersten beiden Saisonspielen im Großen und Ganzen zufrieden und man ist zuversichtlich, sich über den Saisonverlauf in der neuen Liga noch akklimatisieren zu können. Wir freuen uns auf das erste Heimspiel bei uns in Bayreuth im Richard-Wagner-Gymnasium am 12. Oktober gegen die SG Siemens Erlangen und auf das Spiel am 13. Oktober gegen den BC Bad Königshofen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *