Stärken und Schwächen beim ECB II

Am vergangenen Sonntag durfte die 2. Mannschaft des EC Bayreuth zum Duell in der Bezirksliga die Mannschaften der TS Kronach II und der SpVgg Jahn Forchheim III in Bayreuth begrüßen. An diesem zweiten Spieltag der Rückrunde gingen die Elefanten mit den Herren Sailer, Bader, Bauerschmitt, Weiß und den Damen Glod und Herr an den Start.

In der ersten Begegnung am Sonntagvormittag gegen die Gäste aus Kronach hatte der ECB deutlich zu kämpfen und verfehlte das Ziel, auf die 6-2 Niederlage aus der Hinrunde mit einem Sieg zu antworten. Mit einer Niederlage in zwei Sätzen im 1. HD durch Sailer/Bader ging der erste Punkt der Begegnung bereits an Kronach, vertreten durch die Paarung Schlögl/Archan (14:21; 14:21). Knapper ging es im 2. HD Bauerschmitt/Weiß gegen Beetz/Reif-Beck zu, welches erst im dritten Satz eine Entscheidung brachte, jedoch war das Glück letztendlich nicht auf der Seite des Bayreuther-Duo (22-20; 14:21; 14:21).

Mit einem starken ersten Satz mit 21:8 starteten die Damen des ECB Glod/Herr in das Damendoppel gegen Simon/Karl. Die Damen aus Kronach antworteten mit einem starken 2. Satz und kämpften sich in einen dritten Entscheidungssatz, in dem sich Glod/Herr nach einem spannenden Match knapp geschlagen geben mussten (21:8; 18:21; 19:21).

Mit einem Rückstand von drei Punkten ging es nun in die Einzel. Doch auch in den drei Herreneinzel haben sich die Spieler des ECB förmlich die Zähne ausgebissen. Im 1.HE musste sich Florian Sailer seinem Gegner Jakob Beetz in zwei Sätzen geschlagen geben (7:21; 16:21). Ähnliches zeichnete sich auch im 2.HE von Nico Bader ab, welcher gegen Thomas Schlögl Federn lassen musste (8:21; 16:21). Die Niederlage im 3.HE von Timo Weiß gegen Archan Gangadhara Gowda (17:21; 16:21) brachte den Spielern aus Kronach den nun sechsten Punkt in Folge ein.

Anna Herr besiegte mit einer starken Leistung im Dameneinzel ihre Gegnerin Claudia Simon in zwei Sätzen (21:12; 21:18) und konnte die Siegesserie der gegnerischen Mannschaft unterbrechen.

Im abschließenden Mixed musste das ECB-Duo Milena Glod und Michael Bauerschmitt der Paarung Martina Karl/Stefan Reif-Beck (13:21; 19:21) den Vortritt lassen und die Begegnung endete für die 2.Mannschaft des EC Bayreuth mit einer Niederlage von 1:7.

Nach einer zweistündigen Pause war für die Spieler des ECB klar, dass man gegen die Mannschaft der SpVgg Jahn Forchheim III nochmal neu angreifen müsse. Diese Haltung bestätigte auch gleich zu Beginn das 1.HD mit Sailer/Bader, welches direkt durch einen Sieg in zwei Sätzen gegen Hanel/Drummer (21:13; 21:17) den ersten Punkt für den ECB holen konnte. Auch das 2.HD Bauernschmitt/Weiß konnte einen Sieg nach drei Sätzen gegen Gewald/Amling verzeichnen (21:10; 13:21; 21:18).

Da die Gäste aus Forchheim mit nur einer Dame anreisten wurde das DD nicht ausgetragen und ging somit auf das Konto der Bayreuther.

Florian Sailer erkämpfte im 1.HE gegen Hanel den entscheidenden vierten Punkt (21:14; 21:18), durch den eine Niederlage für den ECB nicht mehr zu befürchten war. Auch im 2.HE behielt Nico Bader die Oberhand und besiegte Alexander Gewald in zwei Sätzen (21:10; 22:20). Timo Weiß ließ im 3.HE seinem Gegner Thorsten Amling keine Chance und beendete das Einzel mit einem Sieg (21:12; 21:12).

Auch in der zweiten Begegnung des Tages kam nichts über die Leistung von Anna Herr. Sie triumphierte im DE klar in zwei Sätzen gegen Caroline Gewald (21:2; 21:1).

Die Bayreuther-Paarung Milena Glod/Michael Bauernschmitt rundete die Sache mit einem Sieg in zwei Sätzen gegen Caroline Gewald/Sebastian Drummer ab (21:12; 21:10). So endete der Spieltag für die 2. Mannschaft mit einem 8:0 Sieg gegen die SpVgg Jahn Forchheim III.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *